Jetzt VOTEN! Die BESTEN Weingüter in Nieder-Olm

Welches Weingut ist dein Favorit?

"Bei mehr als einhundertdreissig Weinbaugemeinden in Rheinhessen sind viele einzigartige darunter, so wie Nieder-Olm in der gleichnamigen Verbandsgemeinde, Teil des Rheinhessischen Landkreises Mainz-Bingen. Der Anbau von Weinen ernährt hier im Anbaubereich Nierstein viele Menschen in dem Ort gut zehn Kilometer im Süden von Mainz. Auch die Winzer in Nieder-Olm profitieren von den prima Bedingungen für den Weinbau in Rheinhessen. Grundlage für tollen Weine sind Weinbergslagen wie Nieder-Olmer Klosterberg. Aus den Weinkellern der Winzer der Region Nieder-Olm kommen typische Rheinhessische Sorten, aber auch exotischere Weine: Chardonnay, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Riesling, Sauvignon Blanc, Scheurebe, Silvaner und Weißburgunder, Dornfelder und Spätburgunder. Wir haben auch hier in der Region Nieder-Olm nach dem besten Rheinhessischen Wein gefragt; hier sind die Antworten:"

Platz 1

Weingut Eulenmühle in Nieder-Olm

Einer der hervorragenden Weinbaubetriebe im Landkreis Mainz-Bingen ist das Weingut Eulenmühle in Nieder-Olm – es zeigt sich der Gaben von Mütterchen Natur wie den milden Temperaturen und ergiebigen Böden als würdig.

Mut zum Neuem, ein gutes Bauchgefühl, viel Geduld auf der Basis von Weinwissen und Erfahrung wie hier sind auch in Rheinhessen notwendig, um das Wertvollste aus Weinberg und Keller zu holen.

Was die Rebsorten angeht, kann man im Weingut Eulenmühle in Nieder-Olm, auf eine Auswahl hervorragender Weine zurückgreifen: Rote Weine wie Dornfelder, Portugieser, Sankt Laurent und Spätburgunder oder weiße Weine wie Chardonnay, Huxelrebe, Grauburgunder, Weißburgunder und Silvaner.

Meist trennt sich schon im Weinberg die Spreu vom Weizen, denn das, was der Rebstock vorfindet, ist mitentscheidend für die Güte vom einzelnen Wein. Im Weingut Eulenmühle kommen sie aus Weinbergslagen wie Neuberg, Hübrich, Klosterberg, Goldberg, Römerberg oder Moosberg. Auf dem Weingut Eulenmühle an der Adresse Ausserhalb in Nieder-Olm, gut zehn Kilometer im Süden von Mainz, begrüßt man Besucher natürlich auch gerne zu einer Wein-Probe.

Für ein paar Tage Entspannung ist man in Nieder-Olm und in dessen Umgebung übrigens auch willkommen: Radeln und Wandern macht hier sehr viel Vergnügen, einmal der abwechslungsreichen Landschaften-, aber auch der ganz besonderen Symbiose von Kulinarik und Wein wegen.

Nieder-Olm ist im Übrigen auch für Erholungssuchende eine gute Empfehlung: Hier kann man wegen der ganz besonderen Verbindung von Kulinarik und Wein toll trinken und speisen und wegen der reizvollen Landschaften prima radeln und wandern.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
1 Jetzt voten
Platz 2

Weingut Andreashof in Nieder-Olm

In Nieder-Olm im Landkreis Mainz-Bingen finden die Weinmacher hervorragend geeignetes Terroir für ihr Handwerk vor, so wie das Weingut Andreashof.

Mut, neue Wege zu gehen, Erfahrung und Wissen – in Rheinhessen gibt es exzellent ausgebildete Weinfachleute wie hier, die alles mitbringen, was modernen Weinbau ausmacht.

Was die Sorten betrifft, kann man im Weingut Andreashof in Nieder-Olm, auf ein Sortiment erstklassiger Weine zurückgreifen: Weiße Weine wie Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder und Scheurebe oder roter Weine wie Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder und Scheurebe.

Wo genau jeder einzelne Wein heranwächst, bestimmt deren Qualität entscheidend mit, in der Stadt in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm sind das Lagen wie beispielsweise Nieder-Olmer Klosterberg. Auf dem Weingut Andreashof auf dem Andreashof in Nieder-Olm, gut zehn Kilometer im Süden von Mainz, begrüßt man Besucher natürlich auch sehr gerne zu einer Wein-Probe.

Nieder-Olm ist ganz nebenbei eine für Rheinhessen charakteristische Weinbaugemeinde, die Region gehört zu den besten Anbaugebieten Europas, man findet es zwischen dem Pfälzerwald, der französischen Grenze und dem Rhein.

Als Besucher nach Nieder-Olm mit seinen gut zehntausend Einwohnern zu kommen, bietet aber nicht nur Wein und Weingenuss, sondern bietet auch viele Möglichkeiten zu wandern, zu radeln, fein zu speisen und zu übernachten - gratis dazu gibt´s die rheinhessische Gastlichkeit.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
0 Jetzt voten
Platz 3

Weingut Becker in Nieder-Olm

Den Gaben von Mütterchen Natur, wie die ergiebigen Böden und das günstigen Klima im Landkreis Mainz-Bingen zeigt sich das Weingut Becker in Nieder-Olm als würdig, eines von vielen guten Weinbau-Betriebe in dieser Region.

Innovative Techniken, wie hier verschmolzen mit traditionallen Elementen aus dem Weinausbau und im Weinanbau garantieren wie bei so vielen Weinbaubetrieben für besondere Tropfen aus Rheinhessen, dem – der Fläche nach – größten Wein-Anbaugebiet Deutschlands.

Sauvignon Blanc, Grauburgunder, Weißburgunder, Riesling und Blanc de Noir repräsentieren im Weingut Becker in Nieder-Olm, gelegen, die Weißweine, die Fahnen der roten Rebsorten hoch halten dagegen Regent und Dornfelder.

Mitentscheidend für den Wert der Weine ist die Qualität aus den Weinbergen, in denen die Rebstöcke herangewachsen sind. Sie kommen im Weingut Becker aus Weinbergslagen wie Auf der Ehspring oder Nieder-Olmer Klosterberg. Wenn du jetzt Lust auf eine Weinprobe im Weingut Becker in Nieder-Olm, gut zehn Kilometer im Süden von Mainz bekommen hast, dann einfach mal vorbeifahren oder durchklingeln und einen Termin vereinbaren.

Wein ist in fast allen Weinbaudörfern in Rheinhessen ein sehr starker und bedeutender Faktor, da macht man auch in Nieder-Olm nicht die Ausnahme von der Regel und hängt die Jahrhunderte währende Tradition der Weinbaufamilien hoch.

Nieder-Olm mit seinen gut zehntausend Einwohnern ist ganz nebenbei eine für die Rheinhessen charakteristische Weinbaugemeinde, die Region zählt zu den bekanntesten Anbaugebieten in Europa, es liegt im Südwesten von Deutschland, geschützt durch die Mittelgebirge Taunus, Hunsrück, Odenwald und Pfälzerwald.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
0 Jetzt voten
Platz 4

Weingut Bischofsmühle in Nieder-Olm

Das Weingut Bischofsmühle befindet sich im Landkreis Mainz-Bingen, genauer in Nieder-Olm, wo es ganz besonders ergiebige Böden und sehr günstige klimatische Voraussetzungen für den Weinbau gibt.

Erfahrung und Weinwissen sind in jedem Betrieb notwendig, um wie hier das Beste aus dem Weinberg und aus dem Keller zu holen, noch dazu auch das Herz am rechten Fleck, ein gutes Bauchgefühl und manchmal auch ausreichend Geduld.

Was die Rebsorten angeht, seht Ihr Weingut Bischofsmühle in Nieder-Olm, bei den Rotweinen Dornfelder und Spätburgunder, bei den weißen Weinen Chardonnay, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Riesling, Sauvignon Blanc, Scheurebe, Silvaner und Weißburgunder.

Mitbestimmend für die Güte der Weine ist die Qualität aus dem Weinberg, wo die die Reben herangewachsen sind. Sie kommen im Weingut Bischofsmühle aus Lagen wie Nieder-Olmer Klosterberg, Ober der Geierschell oder Am Hübrich. Das Team vom Weingut Bischofsmühle in der Wassergasse in Nieder-Olm, gut zehn Kilometer im Süden von Mainz, freut sich natürlich, euch das Weinsortiment bei einer Weinprobe näherzubringen.

Sowohl in Nieder-Olm als auch in der gesamten Wein-Anbauregion Rheinhessen gedeihen aber nicht nur Spitzen-Weine, darüber hinaus ist Rheinhessen wegen seiner abwechslungsreichen Landschaft auch eine spannende Urlaubsregion.

Mit seinen gut zehntausend Einwohnern ist Nieder-Olm im Übrigen auch für Erholungssuchende eine gute Empfehlung: Hier könnt Ihr wegen der einzigartigen Kombination von Kulinarik und Wein toll speisen und trinken und wegen der malerischen Landschaften prima radeln und wandern.

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
0 Jetzt voten