Weingut Gottwald

Firma:
Weingut Gottwald
Anschrift:


55296  Lörzweiler,

E-Mail:
profilbenutzer@100prozent-rheinhessen.de
Kategorien:
Weingüter

Beschreibung:

Weingut Gottwald Lörzweiler

Auch auf das Weingut Gottwald in Lörzweiler stößt man, wenn man auf der Suche nach tollen Rheinhessenweinen ist. Das Weingut findet man in dem Teil des Weinanbau-Gebiets, der sich südlich von Mainz Richtung Worms zieht: Der Bereich Nierstein.

Weingut Gottwald – Weine Rheinhessen

Hier versteht man das feine Weinhandwerk, wie in den meisten Weingütern aus Rheinhessen nämlich ist hier jahrelange Erfahrung gepaart mit viel Fachwissen zu finden. Althergebrachte und bewährte Traditionen mit den Errungenschaften und Erkenntnissen des zeitgemäßen Weinbaus zu ergänzen, ist Teil des Erfolges der hiesigen Winzer und Winzerinnen. Dass sie die Gaben der Natur auch ins Glas bringen wissen, davon könnt Ihr euch jederzeit bei einer Weinprobe im Weingut Gottwald überzeugen. Chardonnay, Grauburgunder, Kerner, Müller-Thurgau, Riesling, Sauvignon Blanc, Scheurebe, Silvaner, Huxelrebe und Gelber Muskateller repräsentieren im Weingut Gottwald in Lörzweiler die weißen Weine aus Rheinhessen. Wer Rotweine aus Rheinhessen favorisiert, kann auf ein Sortiment aus Cabernet Sauvignon, Dornfelder, Merlot, Portugieser, Regent, Schwarzriesling, Spätburgunder und Sankt Laurent zurückgreifen.

Rebsorten und Lagen – Weingut Lörzweiler

Prima Voraussetzungen für den Anbau und den Ausbau von rheinhessischem Wein hat die Winzerfamilie aus Lörzweiler mit Weinbergslagen wie Lörzweiler Hohberg, Lörzweiler Königsstuhl oder Nackenheimer Engelsberg. Wie er in vielen Orte und Städte in Rheinhessen prägend ist, spielt auch hier in Lörzweiler der Weinbau eine große Rolle. In dem Dorf in der Verbandsgemeinde Bodenheim, leben etwa 2.400 Einheimische, er liegt etwa zwölf Kilometer südlich von Mainz. Der Besuch eines Weinfestes im Umkreis ist, um die rheinhessische Lebensart kennenzulernen, die beste Chance.

Anbaubereich Nierstein - Weinbau und Winzer

Lörzweiler liegt gleichzeitig im Anbau-Bereich Nierstein, einem Teil des Weinanbaugebiets Rheinhessen, zu dem dazu noch die beiden Bereiche Bingen und Wonnegau gehören. In dieser Region gibt es ganz besonders mildes Klima und fruchtbare Böden. Die rheinhessische Teilregion Nierstein ist schon längst ein beliebtes Urlaubsziel in Deutschland geworden. Neben dem ständigen Begleiter, dem Wein, kommen hier auch die übrigen kulinarischen und gebietstypischen Genüsse nicht zu kurz. In dieser Region gibt es außerdem unglaublich viele Gelegenheiten zum Wandern oder Radfahren.

Das Anbaugebiet Rheinhessen

Zusammen 82 unterschiedliche Rebsorten sind im Anbaugebiet Rheinhessen zugelassen, davon 26 rote Sorten und 56 weiße Arten. Die knapp 27.000 Hektar bestockter Rebfläche verteilen sich hier im größten Weinanbaugebiet von Deutschland auf 26 Großlagen und 434 Einzellagen. Man spricht der unendlichen Menge von Rebstöcken wegen auch gerne von einem Rebenmeer, wenn man über die Hügellandschaften Rheinhessens spricht. Rund um die wenigen Städten wie Alzey, Mainz, Ingelheim, Worms oder Bingen herum gibt es insgesamt 136 Weinbaugemeinden und nur deren fünf, die keinen Weinbau betreiben. Die Winzeranwesen in den Städten und Dörfern sind oft aus Holz und Sandstein erschaffen – Materialien, die hier häufig zu beobachten sind. In Rheinhessen ist besonders in der dritten Jahreszeit etwas geboten: Im Spätjahr findet nämlich die Weinlese statt, den Winzern Lohn für den Fleiß das ganze Jahr über. Jahr für Jahr wählen die Rheinhessen ihre Weinhoheiten, die den Wein aus Rheinhessen repräsentieren. Unter den cirka 3.000 Weinbaubetrieben in Rheinhessen gibt es einige Winzergenossenschaften und viele Nebenerwerbsbetriebe, aber darüber hinaus auch viele Flaschenwein-Vermarkter. Eines davon ist das Weingut Gottwald in der Bahnhofstraße in Lörzweiler im Anbaubereich Nierstein.

Galerie:

Top-Angebote von Weingut Gottwald

Wird geladen... Bitte warten Sie.
Shop: Weingut Gottwald
Weingut Gottwald
letzte Aktivität:
12.07.2021
Online-Status:
offline

Kontakt aufnehmen

Unsere Seite empfehlen

Besuchen Sie auch unsere Sozialmedia-Seiten