Weingut Domhof

Firma:
Weingut Domhof
Anschrift:


67583  Guntersblum,

E-Mail:
profilbenutzer@100prozent-rheinhessen.de
Kategorien:
Weingüter

Beschreibung:

Weingut Domhof Guntersblum

Tolle Rheinhessenweine gibt es im Weingut Domhof in Guntersblum. Der Anbaubereich Nierstein ist die Heimstatt des Weinguts, das somit in dem Streifen des Weinanbaugebietes Rheinhessen liegt, der sich im Süden von Mainz in Richtung Worms am Rhein zieht.

Weingut Domhof – Weine aus Rheinhessen

Hier weiß man ganz genau, was erfolgreichen Weinbau ausmacht: Viel Erfahrung, tiefes Fachwissen, steter Fleiß und viel Mut zur Innovation. Teil des Erfolges der hiesigen Weingüter ist es seit jeher, althergebrachte und bewährte Traditionen mit den Erkenntnissen und Errungenschaften des zeitgemäßen Weinbaus zu vereinen. Welche edlen Tropfen sie den Weinlagen der um die Gemeinde entlocken, das könnt Ihr jederzeit bei einer Weinprobe im Weingut Domhof erschmecken.. Das Angebot der Weißweine aus dem Hause Weingut Domhof in Guntersblum besteht aus den Rebsorten Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Kerner, Bacchus, Grauburgunder, Sauvignon Blanc und Scheurebe. Wer Rotweine aus Rheinhessen favorisiert, kann auf ein Sortiment aus Spätburgunder, Schwarzriesling, Regent, Dornfelder und Portugieser zurückgreifen.

Weingut Guntersblum – Rebsorten und Lagen

Prima Voraussetzungen für den Anbau und den Ausbau von rheinhessischem Wein hat die Winzerfamilie aus Guntersblum mit Weinbergslagen wie Himmelthal, Kreuz-Kapelle, Bornpfad, Ölberg, Niersteiner Paterberg, Heiligenbaum oder Auflangen. Stark vom Weinbau geprägt, präsentiert sich Guntersblum als charakteristische rheinhessiche Gemeinde. Knapp viertausend Menschen haben ihre Heimat in dem Dorf in der Verbandsgemeinde Guntersblum, zwischen Mainz und der Nibelungenstadt Worms am Rhein gelegen. Um Land und Leute einfach kennenzulernen, empfiehlt sich der Besuch eines der hiesigen Weinfeste.

Weinbau und Winzer im Anbaubereich Nierstein

Noch eine Hierachie größer gefasst liegt Guntersblum darüber hinaus im Anbau-Bereich Nierstein, mit den Bereichen Bingen und Wonnegau Teil vom gesamten Weinanbaugebiet Rheinhessen. In diesem Landstrich gibt es ganz besonders fruchtbare Böden und ein vergleichsweise mildes Klima. Die rheinhessische Teilregion Nierstein hat sich auch lange schon zu einem attraktiven Ziel für Urlaub in Deutschland entwickelt. Neben dem alles bestimmenden Thema Wein kommen hier auch die anderen kulinarischen und gebietstypischen Köstlichkeiten nicht zu kurz. Wenn man die Region nurauf den Ess- und Trinkgenuss reduziert, vergisst man dabei die mannigfaltigen Möglichkeiten zum Radfahren oder Wandern.

Das Weinanbaugebiet Rheinhessen

Insgesamt 26 rote Rebsorten und 56 weiße Arten sind im Weinanbaugebiet Rheinhessen zugelassen. Auf 434 Einzellagen und 26 Großlagen verteilen sich die fast 27.000 Hektar bepflanzter Rebfläche in Rheinhessen, dem größten Weinanbaugebiet von Deutschland. Wenn man über die sanfte Hügellandschaft Rheinhessens spricht, nennt man sie der schieren Menge von Rebstöcken wegen auch treffend vom "Rebenmeer". Rund um die wenigen Städten wie Bingen, Worms, Ingelheim, Mainz oder Alzey herum gibt es insgesamt 136 Weinbaugemeinden und lediglich deren fünf, die keinen Weinbau betreiben. In den Dörfern und Städten kann man viel Holz und Sandstein sehen, aus denen die Winzeranwesen häufig geschaffen sind. Saisonale Höhepunkte wie die herbstliche Weinlese machen das sonnige Rheinhessen vielseitig und einzigartig. Jahr für Jahr wählen die Rheinhessen ihre Weinköniginnen, die die Weine aus Rheinhessen repräsentieren. Unter den etwa 3.000 Weinbaubetrieben in Rheinhessen gibt es einige Winzergenossenschaften und viele Nebenerwerbsbetriebe, aber darüber hinaus auch viele Flaschenweinvermarkter. Eines davon ist das Weingut Domhof in der Bleichstraße in Guntersblum im Anbaubereich Nierstein.

Galerie:

Top-Angebote von Weingut Domhof

Wird geladen... Bitte warten Sie.
Shop: Weingut Domhof
Weingut Domhof
letzte Aktivität:
12.07.2021
Online-Status:
offline

Kontakt aufnehmen

Unsere Seite empfehlen

Besuchen Sie auch unsere Sozialmedia-Seiten